Familiensache

MICHAEL GRAF VON LUXBURG

Friedrich Graf v. Luxburg (quasi der Urvater)

 

Er entstammte einer Familie Girtanner, Ratsgeschlecht aus St. Gallen (Schweiz), die dort bereits 1386 erwähnt, 1776 nach ihrem Besitz Schloss Luxburg in Egnach am Bodensee als „Ritter Girtanner Edler von Luxburg“ in den Reichsritterstand, 1779 in den Reichsfreiherrnstand und 1790 in den Reichsgrafenstand erhoben worden war. Er war der Sohn des königlich bayerischen Kämmerers und Gesandten Friedrich von Luxburg (1783–1856), der mit seinen Geschwistern am 11. Januar 1813 im Königreich Bayern in der Grafenklasse immatrikuliert wurde, und der Maria Anna Freiin von Gumppenberg (1793–1854), Schwester des bayerischen Landtagsabgeordneten Wilhelm von Gumppenberg.

 

Michael Graf v. Luxburg

Philipp Graf v. Luxburg